Bericht Sommerfreizeit 2015

Eine Woche voller Spiel, Sport, Spaß und Action!

Ein volles Programm mit aufregenden Inhalten und gut gelaunte Betreuerinnen und Betreuer warteten am Montag gespannt auf 34 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren.

Vorbereitet war ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen in der Großgruppe, einem Outdoorparcours, jeder Menge Workshops und einem Abenteuerparcours.

Los ging es jedoch erst einmal mit der Begrüßung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, einigen organisatorischen Dingen und dem morgendlichen Warm-Up: gespielt wurde „Die Räuber der Brauweiler“, bei dem die Kinder gegen die Betreuer antraten und es darum ging, am Ende der Woche einen Sieger ermittelt zu haben. Anschließend fand ein erstes Kennenlernen mit Hilfe von Großgruppenspielen statt.

Am zweiten Tag fand aufgrund des Wetters der erste von zwei Workshoptagen statt. Die Kinder konnten von insgesamt 17 verschiedenen Workshops aus ganz verschiedenen Bereichen ihre sechs Favoriten wählen. Neben verschiedenen Ballsportarten konnten die Kinder turnerische Inhalte wie Akrobatik, Turnen oder Minitrampolin wählen. Auch dabei waren die Kreativworkshops „T-Shirts bemalen“ und „Schlagzeug“, bei dem die Kinder aus Alltagsmaterialien Trommeln, Rasseln und Ähnliches bastelten, um diese hinterher ausgiebig zu testen. Wem dies alles noch nicht genug war, der konnte sich beim Inlineskaten probieren oder bei einer Vielzahl von Spielen teilnehmen.

Am Mittwoch war dann perfektes Wetter für unseren Outdoorparcours, bei dem wir den Sportplatz in vollem Umfang nutzten, um Hindernisse zu überqueren, Dosenwerfen, Seilchenspringen, Weitwurf, Schubkarrenwettlauf, Weitsprung und vieles mehr zu absolvieren. Trotz erster Müdigkeit und Klagen über Muskelkater machten alle Kinder wieder großem Eifer mit und fragten am Ende des Tages, ob der Tag schon vorbei sei.

Am vorletzten Tag der Freizeit wurde der zweite Teil der Workshops durchgeführt. Auch hier hatten die Kinder in ihren bevorzugten Sportarten wieder jede Menge Spaß.

Am Freitag, dem letzten Tag der Freizeit, bauten die Betreuer bereits früh am Morgen einen Abenteuerparcours auf, den die Kinder später mit Rollbrettern, verbundenen Augen, mit Luftballon in der Luft haltend oder mit Säckchen auf dem Kopf bewältigen durften. Doch auch jede Menge anderer Aufgaben sowie Spiele waren auf der Tagesordnung. Doch bevor es richtig losging, mussten die Betreuer – die Verlierer des morgendlichen Spiels „Die Räuber der Brauweiler“ – noch eine Zusatzaufgabe erfüllen. Hierfür wählten sie ein Lied und führten den Kindern einen improvisierten Tanz vor. Zudem bekamen wir Besuch aus der Nachbarhalle, in der momentan Flüchtlinge untergebracht sind.  Einige Kinder unterschiedlicher Altersklassen von nebenan stießen zu uns und gliederten sich bis zur Frühstückspause in unsere Gruppen ein. Trotz einiger Verständnisprobleme konnten wir uns „mit Händen und Füßen“ verständigen und alle hatten Spaß. Zum Abschluss der Woche wurden nochmal Spiele mit der großen Gruppe gemacht, bevor wir uns alle verabschiedeten und die Betreuer sich an die Aufräumarbeiten machten.

Eine aufregende Woche mit viel Spiel, Sport, Spaß und Action ging wieder einmal viel zu schnell vorbei! Trotz der Anstrengung und dem Muskelkater freuen wir uns schon wieder auf die Herbstfreizeit, die in der zweiten Herbstferienwoche vom 12.-16. Oktober 2015 stattfinden wird. Dann wieder mit neuen Inhalten, jeder Menge Spaß und Action und hoffentlich wieder zahlreichen Kindern! Wir freuen uns auf Euch!